Fütterungsempfehlung von Nature’s Best bei Magengeschwüren

Ursachen und Verlauf

Magengeschwüre beim Pferd kommen weit häufiger vor, als man denkt. Sie können viele Ursachen haben, wie zum Beispiel Stress, Transport, chronische Schmerzen oder sehr intensives Training. Eine besonders verbreitete Ursache ist allerdings eine nicht artgerechten Fütterung. Pferde sind als Pflanzenfresser auf eine ständige Aufnahme kleiner Mengen rohfaserreicher Futtermittel eingestellt. Ihr Magen produziert, anders als der des Menschen, nicht nur bei der Nahrungsaufnahme Magensäure, sondern kontinuierlich. Deswegen kann Futterentzug genauso wie getreidereiche Fütterung zu Magengeschwüren führen. Abhilfe schafft man am besten, indem man Pferden den dauerhaften Zugang zu Raufutter ermöglicht, den Getreideanteil im Futter reduziert und gleichzeitig mit den richtigen Produkten gezielt die Verdauung des Pferdes unterstützt.

Fütterungsempfehlung

NATURE’S BEST AKTIV & FIT KOMPAKT

  • konzentrierte Spurenelemente zur Deckung des erhöhten Bedarfes bei Stress und Erkrankungen
  • Kräuter und Bierhefe unterstützen Stoffwechsel und Immunsystem
  • getreide- und melassefrei

NATURE’S BEST DIGESTIVO

  • rein pflanzlich
  • fördert die Anregung der Verdauungsenzyme
  • erleichtert die Stärkeverdauung
  • entsäuernd und entgiftend

NATURE’S BEST HEFE PLUS

  • schmackhafte und appetit-anregend
  • unterstützt die positive Darmflora
  • für eine Magen- und Stoffwechsel-schonende Gewichtszunahme
  • wertvolle Aminosäuren

NATURE’S BEST ESPARSETTE COBS

  • wertvolle Raufutterpflanze
  • sehr gute Akzeptanz
  • reich an Aminosäuren und Mineralstoffen
  • unterstützt Verdauung und Muskelaufbau
  • reduziert Blähungen

 

Quelle: Nature’s Best, Daniela Haas