Fütterungsempfehlung von Nature’s Best bei Hufrehe

Ursachen und Verlauf
Die allseits gefürchtete Hufrehe kann viele Ursachen haben. Überlastung, Vergiftungen oder auch Medikamente können bei Pferden
einen akuten Hufreheschub auslösen. Der häufigste Auslöser ist allerdings die Fütterungsrehe. Durch ein Zuviel an Kohlenhydraten (Getreidestärke oder Fruktan aus dem Weidegras) entsteht ein enormer Überschuss an Milchsäure im Dickdarm, der ein Absterben von Darmbakterien zur Folge hat. Bei diesem Vorgang entstehen Toxine, die über die Blutbahn bis in die feinsten Kapillargefäße der Hufe gelangen. Es bilden sich Ödeme/ Schwellungen im Bereich der Huflederhaut, welche für das Pferd extrem schmerzhaft sind. Dieser Prozess kann die Verbindung der Lederhautplättchen lösen. Das kann im leichten Fall „nur“ eine Vergrößerung der weißen Linie bedeuten, oder im Fall einer chronischen Rehe (ab 48 h) eine Absenkung des Hufbeines zur Folge haben. Im schlimmsten Fall kann die Hufbeinspitze durch die Sohle brechen.

Fütterungsempfehlung

NATURE’S BEST LIGHT

  • getreidefreies, stärke- und zuckerreduziertes Müsli
  • ideal für Pferde mit Stoffwechselerkrankungen wie z.B. Hufrehe, EMS, Cushing, PSSM
  • sehr gute Akzeptanz
  • hervorragende Mineralisierung
  • melassefrei

NATURE’S BEST AKTIV & FIT KOMPAKT

  • konzentrierte Spurenelemente zur Deckung des erhöhten Nährstoffbedarfes im Fellwechsel, bei Stress und Erkrankungen
  • Kräuter und Bierhefe unterstützen Stoffwechsel und Immunsystem
  • getreide- und melassefrei
  • geringe Fütterungsmenge (30 – 60g pro Tag)

NATURE’S BEST DIGESTIVO

  • rein pflanzliches Zusatzfuttermittel
  • fördert die Anregung der Verdauungsenzyme
  • erleichtert die Stärkeverdauung und regt den Eiweißstoff- und Fettstoffwechsel an
  • entsäuernd und entgiftend

 

Nature’s Best Empfehlungen im akuten Fall einer Hufrehe, Rationsbeispiel / Tag für ein Pferd mit ca. 400kg KGW:
(Fütterungsmaßnahmen in Ergänzung zur tierärztlichen Behandlung)
– ca. 5kg Heu guter Qualität
– ca. 2kg gutes Futterstroh
– 400g Nature´s Best Light
– 10g Nature´s Best Digestivo als Kur über 6 Wochen
– 60g Nature´s Best Aktiv & Fit kompakt über 4 Wochen, danach 40g pro Tag

Prophylaxe: Die Fütterung bei Pferden mit Neigung zu Hufrehe sieht ähnlich aus. Die Kuren mit Nature´s Best Digestivo und Nature´s Best Aktiv & Fit kompakt werden jeweils im Frühjahr und Herbst wiederholt.

 

Quelle: Nature’s Best, Daniela Haas